Kölner Karneval stellt erste Motivwagen für den Rosenmontagszug vor

Kölner Karneval stellt erste Motivwagen für den Rosenmontagszug vor

Kölner Karneval stellt erste Motivwagen für den Rosenmontagszug vor

Von Jochen Hilgers

Am Rosenmontag heißt es in Köln wieder „D'r Zoch kütt!”. Erstmals präsentiert das Festkomitee Kölner Karneval den Rosenmontagszug als Miniaturformat in Kooperation mit dem Kölner Hänneschen-Theater.

Trotz der Corona-Pandemie wird es in dieser Karnevalssession einen Rosenmontagszug geben. Der gesamte Zug wird allerdings als Hänneschen-Puppenspiel aufgeführt – natürlich ohne Publikum, aber mit Kamera-Begleitung.

Motiv-und Persiflagewagen sind im Kleinformat gebaut. Der Zugleiter Holger Kirsch hat im Haus des Kölner Karneval die Motive der Persiflagewagen vorgestellt. Der Rosenmontagszug wird sehr politisch.

Alle Wagen lehnen sich an das diesjährige Motto „Nur zesamme sin mer Fastelovend“ an. So heißen die Wagen zum Beispiel „nur zesamme sin mer Hotspotter“ oder „nur zesamme sin mer Hamsterkäufer.“

Die Hotspotter sind Partyvolk in Form des Corona-Virus. Die Hamsterkäufer haben Unmengen Toilettenpapier unter dem Arm.

Kölner Karneval stellt erste Motivwagen für den Rosenmontagszug vor

Karnevalswagen mit der Aufschrift "nur zesamme sin mehr Hamsterkäufer"

Schnarchender FC-Fan bei Geisterspiel

Corona sorgt auch für Geisterspiele. Der FC-Fan liegt deshalb schnarchend auf dem Sofa und bekommt den Geißbock im Fernsehen längst nicht mehr mit. 

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach und  die Virologen Christian Drosten und Hendrik Streeck haben es zum ersten Mal in den Rosenmontagszug geschafft. Vor einem Jahr kannte zumindest die beiden Virologen noch kaum jemand.

 Kölner Karneval stellt erste Motivwagen für den Rosenmontagszug vor

Karnevalswagen mit der Aufschrift "nur zesamme sin mer nit nur sauber sondern rein"

Aus schwarzen werden weiße Schafe

Auch die katholische Kirche kommt nicht ungeschoren davon. Die schwarzen Schafe werden von ihr einfach reingewaschen und hängen in reinstem weiß auf der Wäschestange.

Amerika ist tief gespalten. Auf dem entsprechenden Wagen ist die Freiheitsstatue mit einer Axt gespalten.

Die AfD kommt als brauner Haufen daher, der sich nach Pegida jetzt den Querdenkern anbiedert. Einige Jahre hatte der Kölner Rosenmontagszug die Rechtspopulisten schlicht ignoriert. Jetzt taucht die AfD nach dem vergangenen Jahr schon zum zweiten Mal  im Zug auf und wird, wie Zugleiter Holger Kirsch es formuliert: „abgestraft“!

 Kölner Karneval stellt erste Motivwagen für den Rosenmontagszug vor

Karnevalswagen mit der Aufschrift: nur zesamme sin se "united"

Reker radelt durch „Ökolonia“

Die Flüchtlingspolitik wird thematisiert und zur Schande Europas. Attila Hildmann und Xavier Naidoo werden ironisch zu Deutschlands Dichtern und Denkern.

Oberbürgermeisterin  Henriette Reker radelt durch ihre Stadt „Ökologia“, die durch den Wahlsieg der Bündnisgrünen geprägt wird. Und der kölsche Jeck erkennt in der Corona-Pandemie: „nur zesamme kumme mer da erus“.

Zugleiter als Puppe

In diesem Jahr wird der Rosenmontagszug zum reinen Fernsehevent.  Aufgezeichnet vom WDR-Fernsehen und gezeigt am Rosenmontag um 14.00 Uhr. Die Kommentatoren sind die bekannten Rosenmontagszug-Experten Guido Cantz und Monika Salchert.

Die Ausstrahlung wird ein Pflichttermin für Zugleiter Holger Kirsch. Er weiß nur noch nicht genau, wo er die Sendung sehen wird. Vermutlich zu Hause mit den Kindern auf dem Sofa. In diesem Jahr steht er zwar auf dem Zugleiterwagen wie in jedem jahr- diesmal aber lediglich als Puppe.

Stand: 02.02.2021, 14:29