Kampf gegen Müll: Mehrwegbecher beim Köln-Marathon 2019

Wegwerf-Plastikprodukte

Kampf gegen Müll: Mehrwegbecher beim Köln-Marathon 2019

Der Köln-Marathon soll umweltfreundlicher werden - mit wiederverwendbaren Plastikbechern. Beim Basteilauf am Sonntag (31.03.2019) testen die Veranstalter das neue System.

Berge von Plastikmüll bei Laufveranstaltungen - das soll es in Köln nicht mehr geben. Die rund 1000 Läufer trinken beim Basteilauf am Sonntag (31.03.2019) aus Mehrweg-Bechern. Ihr Material ist fester als das der Einweg-Plastikbecher.

An der Trinkstation nehmen die Läufer die Becher mit auf die Strecke. Ein paar Meter sollen sie die Becher dann in große Boxen werfen. Nach dem Lauf werden die Becher eingesammelt und gründlich gespült. 4000 Becher werden verteilt.

Der Basteilauf mit einer Länge von bis zu 10 Kilometern gilt als wichtiger Test für den großen Köln-Marathon im Oktober. 350.000 Plastikbecher haben die Marathon-Läufer im vergangenen Jahr (2018) in den Müll geworfen.

Stand: 29.03.2019, 09:44