Ein Domschweizer vor dem Eingang des Kölner Dom

Domschweizer tragen Klima-Aktivisten aus dem Kölner Dom

Stand: 07.01.2022, 08:50 Uhr

Zwölf Klima-Aktivisten haben am Donnerstagabend eine Messe im Kölner Dom gestört. Zwei Domschweizer wurden bei dem Vorfall verletzt, berichtet die Polizei.

Klima-Aktivisten haben mit einer Protestaktion in einer Messe im Kölner Dom für Aufsehen gesorgt. Die zwölf Frauen und Männer wollten mit Spruchbändern und Lautsprechern auf die Umweltzerstörung aufmerksam machen. Dabei legten sie sich vor Beginn des Gottesdienstes in den Mittelgang der Kirche, so eine Sprecherin der Kölner Polizei.

Zwei Domschweizer verletzt

Mehrfach hätten Kirchenmitarbeiter die Aktivisten aufgefordert, den Dom zu verlassen. Da sie nicht freiwillig gehen wollten, wurden die Demonstrierenden ohne Widerstand aus dem Dom getragen. Dabei seien zwei Domschweizer verletzt worden und mussten am Rücken behandelt werden.

Die hinzugerufene Polizei ermittelt nun wegen Hausfriedensbruch und schrieb Strafanzeigen gegen die zwölf Aktivisten. Festnahmen gab es laut Polizei nicht. Die Ermittlungen dauern an.

Weitere Themen