Gift im Kita-Essen: Mitarbeiterin unter Verdacht

Kindertagesstätte [Symbolfoto]

Gift im Kita-Essen: Mitarbeiterin unter Verdacht

  • Vergiftetes Essen in Leverkusener Kita
  • Ermittlungen gegen eine Ex-Mitarbeiterin
  • Eltern machen Kita Vorwürfe

Im Fall einer Leverkusener Kita, in der vergiftetet Essen entdeckt worden war, wird nun gegen eine ehemalige Mitarbeiterin der Einrichtung ermittelt. "Es gibt einen vagen Anfangsverdacht gegen eine Kita-Mitarbeiterin", sagte der Kölner Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer am Donnerstag (28.03.2019). Die Frau lasse sich anwaltlich vertreten.

Nach Polizeiangaben handelt es sich bei der Verdächtigen um eine Küchenhilfskraft, die in der Küche selbst das nach Reinigungsmitteln riechende Essen gemeldet habe. Sie sei nicht mehr in der betroffenen Kita tätig.

"Es spielt eine große Unsicherheit mit"

Bei den Eltern herrscht indes große Verunsicherung. Auch Vorwürfe gegen die Kita werden laut. "Natürlich ist man besorgt, wenn man so etwas hört. Wenn man so spät informiert wird, ist natürlich die Frage: Haben die Kinder nicht doch etwas zu essen bekommen, was nicht in Ordnung war?", sagte ein Vater dem WDR. "Es spielt eine ganz große Unsicherheit mit. Und diese Unsicherheit, die wird ganz einfach von der Kitaleitung oder vom Kitaverbund nicht wahrgenommen."

Gesundheitliche Folgen unklar

Pressekonferenz in Leverkusen

Pressekonferenz in Leverkusen zum vergifteten Kita-Essen

Nach Polizeiangaben geht es um zwei Vorfälle am 12. und 18. Februar. Das Reinigungsmittel sei in einen Behälter mit sieben Liter Paprikasoße und eine Suppe gemischt worden, sagte die Leiterin des Kindergartenverbundes Nadja Georgi. Es ist unklar, welche Folgen das vergiftete Essen für Kinder gehabt hätte. Möglicherweise wäre es zu Durchfallerkrankungen gekommen, mutmaßt Georgi.

Sicherheitsmaßnahmen in Kitas erhöht

Zunächst war vermutet worden, dass der Caterer die Verunreinigung verursacht habe. Analysen hatten dann ergeben, dass Reinigungsmittel aus der Kita in das Essen gemischt worden sei, sagte Georgi.

In der Kita werden etwa 60 Kinder von zwölf Erziehern betreut. Ein Kind wurde nach Angaben des Kita-Verbunds nach den Vorfällen abgemeldet. In allen neun Kitas des Verbundes seien die Sicherheitsmaßnahmen erhöht worden.

Gift im Kita-Essen

WDR 4 28.03.2019 01:14 Min. Verfügbar bis 27.03.2020 WDR 4

Stand: 28.03.2019, 14:24