Stolberg: Projekt gegen Kinderarmut

Symbolbild Kinderarmut

Stolberg: Projekt gegen Kinderarmut

In Stolberg ist am Mittwoch (16.01.2019) ein Projekt gegen Kinderarmut gestartet. Damit wollen die Stadt und drei Sozialträger benachteiligte Familien in ihrem direkten Lebensumfeld stärken.

In der Stolberger Innenstadt leben die meisten armen Kinder. Vergleicht man sie mit ihren Altersgenossen in anderen Vierteln, so sind sie öfter krank und übergewichtig. Außerdem besuchen sie viel seltener eine weiterführende Schule, so die Stadt Stolberg.

Diese zusammenhängende Benachteiligung will die Stadt jetzt aufbrechen. Gemeinsam mit Eltern und Nachbarn, vor allem aber mit den Kindern selbst: So werden Sozialarbeiter jedes Kind bis 14 Jahre besuchen und ihm von den Sport-, Freizeit- und Lernangeboten in der Stolberger Innenstadt erzählen.

Stand: 16.01.2019, 11:04