Wermelskirchen: Achtjähriger bei Autounfall schwer verletzt

ADAC Rettungshubschrauber

Wermelskirchen: Achtjähriger bei Autounfall schwer verletzt

  • Auto erfasst Achtjährigen
  • Junge lief hinter einem Bus über die Straße
  • Hubschrauber fliegt Schwerverletzten in Klinik

Ein achtjähriger Junge ist am Dienstagmittag (30.04.2019) bei einem Autounfall in Wermelskirchen schwer verletzt worden. Der Pkw einer 79-jährigen Wermelskirchenerin erfasste den Schüler auf der Kreisstraße auf Höhe der Bushaltestelle "Grunewaldstraße".

Junge kam hinter Bus hervor

Der Junge war an der Haltestelle aus dem Bus ausgestiegen und hatte versucht, am hinteren Ende des Busses die Straße zu überqueren. Die 79-jährige Autofahrerin sah den Jungen erst im letzten Moment, weil der Bus ihn verdeckte. Sie konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Notarzt versorgte den Jungen

Ein Notarzt versorgte den Jungen an der Unfallstelle. Anschließend flog ein Rettungshubschrauber den Schwerverletzten in eine Kölner Unfallklinik.

Das Auto der Wermelskirchenerin wurde beschlagnahmt. Die Kreisstraße war 90 Minuten lang voll gesperrt.

Stand: 30.04.2019, 15:17