Neusser "Kiesgrube" vor Rettung

DJ-Hand an den Reglern eines Mischpultes

Neusser "Kiesgrube" vor Rettung

  • Neuer Bebauungsplan
  • Betrieb bis 2025
  • Entscheidung am Freitag

Neue Hoffnung für Techno-Liebhaber in Neuss: Die landesweit bekannte Open Air-Partylocation "Kiesgrube" soll gerettet werden. Eigentlich läuft die Genehmigung für die Nutzung der von der Stadt gepachteten Fläche aus. Jetzt aber gibt es Pläne für eine Verlängerung.

Neuer Bebauungsplan

Und zwar soll nun ein neuer Bebauungsplan erstellt werden, der den Betrieb der Kiesgrube bis Mai 2025 sichern soll. Dann müsste neu verhandelt werden. Der neue Bebauungsplan soll das Areal als Gewerbegebiet mit Vergnügungsstätte auszeichnen. Am Freitag (14.12.2018) soll der Stadtrat über die Pläne entscheiden. Die Stadt Neuss wollte das Gebiet ursprünglich renaturieren. Sie will jetzt ein anderes Areal dafür ausweisen.

In der Szene eine "Hausnummer"

In der Technoszene ist die Kiesgrube eine echte "Hausnummer". Schon viele bekannte DJ's wie Sven Väth oder Carl Cox haben hier schon aufgelegt.

Stand: 12.12.2018, 13:55

Weitere Themen