Kaufhof-Mitarbeiter klagen erfolgreich gegen Kündigung

Der Eingang eines Geschäfts der Kaufhauskette Galeria Kaufhof

Kaufhof-Mitarbeiter klagen erfolgreich gegen Kündigung

Das Arbeitsgericht Köln hat die Kündigung von Mitarbeitern des Warenhauskonzerns Galeria Kaufhof im Zuge der Fusion von Karstadt und Kaufhof für unwirksam erklärt.

Fünf Mitarbeiter des Warenhauskonzerns Galeria Kaufhof haben vor dem Kölner Arbeitsgericht erfolgreich gegen ihre Kündigungen geklagt. Eine Begründung liegt noch nicht vor, sagte ein Gerichtssprecher am Dienstag (19.11.2019). Die Mitarbeiter sollten im Zuge der Fusion mit Karstadt gekündigt werden.

Insgesamt haben beim Kölner Arbeitsgericht rund 200 Beschäftigte der Warenhauskette gegen ihre Kündigung geklagt, so das Arbeitsgericht. Weitere Verhandlungstermine sollen in den nächsten Monaten stattfinden. Gegen die Entscheidung kann der Konzern Berufung vor dem Landesarbeitsgericht Köln einlegen.

Bilanz zum Stellenabbau bei Kaufhof

WDR 5 Profit - aktuell 15.07.2019 03:01 Min. Verfügbar bis 14.07.2020 WDR 5

Download

Stand: 19.11.2019, 18:35