Wesel berät über Kastrationspflicht für Katzen

Wesel berät über Kastrationspflicht für Katzen

  • Kreis Wesel will über Kastrationspflicht von Katzen beraten
  • Tierheime und Tierschutzverbände sprechen sich dafür aus
  • Allein 2018 wurden rund 350 freilaufende Katzen im Kreis gefunden

Der Kreistag in Wesel berät am Mittwoch (13.03.2019) darüber, ob freilebende Katzen gekennzeichnet und kastriert werden dürfen. Vor allem Tierschutzverbände und Tierheime hatten sich für einen Eingriff ausgesprochen.

Immer häufiger werden im Kreis Wesel halbverhungerte, kranke Katzen gefunden. Die Tierheime sind mit den gefundenen Katzen überfordert. Allein im vergangenen Jahr wurden rund 350 freilaufende Katzen von Tierschützern eingefangen. Im Jahr davor waren es mehr als doppelt so viele.

Sollte der Kreis dem Vorschlag der Tierschützer zustimmen, könnte das teuer werden. Die Kosten für eine Kastration liegen etwa bei 110 Euro pro Katze. Zu teuer, befand der Kreis bisher. Anfang April soll eine endgültige Entscheidung gefällt werden.

Stand: 13.03.2019, 12:50