Die Katze und einer ihrer Retter, nachdem sie aus dem Fallrohr befreit werden konnte.

Rettung in Grevenbroich: Katzenbaby nach fünf Stunden aus Rohr befreit

Stand: 14.04.2022, 13:51 Uhr

Fünf Stunden war eine kleine Katze in einem Rohrsystem unter einer Lagerhalle gefangen. Die Helfer mussten erstmal herausfinden, wo sich das Tier genau befindet.

Gemeinsam mit dem Tiernotruf Düsseldorf und weiteren Helfern hat die Feuerwehr Grevenbroich am Mittwochabend eine Babykatze aus einem Rohr unter einer Lagerhalle gerettet. Die Beschäftigten eines Warenlagers hatten das Tier vorher jämmerlich Mauzen hören, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte.

Immer wieder entwischt die Katze ihren Rettern

Helfer versuchen die Position der Katze ausfindig zu machen und stehen um eine Bodenöffnung herum.

Helfer versuchen die genaue Position der Katze herauszufinden.

Vermutlich war die kleine Katze vom Dach aus durch einen Regenablauf in ein Abflussrohr gestürzt und konnte sich nicht mehr eigenständig befreien. Weil sich nicht genau bestimmen ließ, woher das Gejammere der Katze unter der Lagerhalle stammte, versuchte die Feuerwehr das kleine Tier mit Kamerasonden in dem verzweigten Rohrsystem zu finden.

Schließlich konnten die Helfer das Kätzchen aufspüren und es - nach einigen Fehlversuchen - mit einem in das Rohr hineingeschobenen Vogelschutznetz befreien: Die Katze schaffte es, sich daran festzukrallen und wurde so ins Freie gezogen.

Nachdem sich die zerzauste Katze etwas beruhigt hatte, wurde sie erstmal mit Futter versorgt. Am Donnerstag nahm ein Tierheim die Babykatze auf. Dort wird sie nun aufgepäppelt.

Aufwendige Rettungsaktion: Katze aus Rohr unter Lagerhalle befreit

00:41 Min. Verfügbar bis 14.04.2023


Über dieses Thema berichtet der WDR2-Hörfunk und auch das WDR-Fernsehen in der Lokalzeit aus Düsseldorf am 14.04.2022 um 19.30 Uhr.