Hennef: Feuerwehr rettet Hunderte Karpfen

Hennef: Feuerwehr rettet Hunderte Karpfen

Von Frida Preuß

  • Teich fast ausgetrocknet
  • Feuerwehr pumpt Wasser aus der Sieg
  • über 300 Karpfen in Gefahr

Rund 80 Karpfen waren bereits gestorben und über 300 weitere Tiere noch in Gefahr, als der Einsatz in Hennef begann: An einem Teich in der Nähe von Gut Zissendorf in Hennef kämpft die Feuerwehr seit Sonntagabend (25.08.2019) gegen den niedrigen Wasserstand an. Wegen der hohen Temperaturen in den vergangenen Wochen war das Gewässer nahezu ausgetrocknet. Die zahlreichen Karpfen und Schleien drohten ihren Lebensraum zu verlieren. 

Eine Million Liter aus der Sieg

Nur zehn Zentimeter war der Teich tief, als die Besitzerin des Gewässers die Feuerwehr alarmierte. Um den Wasserstand schnell wieder anzuheben, pumpt die Feuerwehr seit vielen Stunden mit einem 1.500 Meter langen Schlauch Flusswasser aus der Sieg in den Teich. 800 Liter pro Minute befördert der Wasserwerfer vom Ufer aus in das Gewässer. Bis in die Abendstunden sollen so insgesamt eine Million Liter den Wasserstand verdoppelt haben. Die Tiere sind dann wieder außer Gefahr.

Karpfenrettung in Hennef geglückt

00:33 Min. Verfügbar bis 27.08.2020

Stand: 26.08.2019, 17:26