Leichlingen: Kamelle auf dem Schulhof

Lokalzeit Bergisches Land 24.02.2022 04:08 Min. Verfügbar bis 25.02.2023 WDR Von Christian Licht

Kaum Karneval im Bergischen

Stand: 25.02.2022, 10:13 Uhr

Der bergische Straßenkarneval fällt in diesem Jahr coronabedingt weitestgehend aus. Fast alle Umzüge, Sitzungen und Stürme auf Rathäuser wurden abgesagt. Corona und der Krieg in der Ukraine machen der närrischen Laune den Garaus.

Man bereite sich bereits auf die nächste Session vor, sagte unter anderem der Vorsitzende des Wuppertaler Festtagskomitees. Doch nicht alle Jecken wollen sich das Feiern zwischen Weiberfastnacht und Veilchendienstag komplett nehmen lassen - auch wenn die Feiern mit Blick auf den Krieg in der Ukraine sicher anders verlaufen als geplant.

Hier ein kleiner Überblick, der keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt:

Weiberfastnacht

An Weiberfastnacht gab es im Bergischen einige Veranstaltungen, unter anderem in Solingen, Engelskirchen oder Wermelskirchen. In Leichlingen gab es eine Tour über die Schulhöfe der Grundschulen, samt buntem Wagen und reichlich Kamelle.

Karneval in Leichlingen: Kamelle auf dem Schulhof

Große Karnevalsumzüge finden wegen Corona im Bergischen nicht statt. Der Leichlinger Karnevalsverein KG Pappnas un Familich hat sich aber eine Alternative zum närrischen Umzug überlegt. An fünf Grundschulen macht ihre "Kamelle auf dem Schulhof Tour" halt.

Ein Karnevalswagen fährt auf einen Schulhof. Um den Hof stehen verkleidete Kinder.

Um 8.15 Uhr an Altweiber fährt der Karnevalswagen auf den Schulhof.

Um 8.15 Uhr an Altweiber fährt der Karnevalswagen auf den Schulhof.

Alles ist so wie bei einem richtigen Karnevalszug: eine Kapelle vorneweg, der bunt angemalte Wagen hinterher.

Zur Sicherheit flankieren sogenannte "Wagenengel" die einzelnen Räder und passen auf.

Ein paar Handgriffe, dann ist alles aufgebaut, was zu einer jecken Party dazugehört: bunte Schilder, Musikboxen und natürlich Kisten voller Kamelle. 

Schnell sammelt sich eine Traube Schüler und Schülerinnen um den bunt angemalten Karnevalswagen. Diesem Moment haben die Mitglieder der "KG Pappnas un Familich" wochenlang entgegen gefiebert.

"Wir haben uns die Aktion ausgedacht, damit die Schulkinder hier in Leichlingen in diesem Jahr nicht komplett auf Karneval verzichten müssen", erklärt Vereinsvorsitzender Bernd Voss.

Die Tour über die Schulhöfe liege dem Verein besonders am Herzen, da Familien und Kinder im Mittelpunkt der Vereinsarbeit stünden, so Voss.

Die "Kamelle auf dem Schulhof Tour" führt quer durch Leichlingen. Fünf Grundschulen liegen auf der Route des Karnevalvereins.

Zwanzig Minuten Karnevals-Party sind bei jedem Stopp fest eingeplant - genug um die Kids, die teilweise verkleidet sind, auszupowern.

"Für jede Schule haben wir eine vorher festgelegte Ration an Kamelle. Damit ist gewährleistet, dass wir nicht zu viel werfen und uns gegen Ende der Tour die süße Munition ausgeht", so der Vereinsvorsitzende.

Samstag, 26. Februar

In Wipperfürth lädt die Narrenzunft Neye zu einem " Bierwandern" mit Karnevalsmusik zwischen zwei Bierwagen im Ort ein - von 14- 22 Uhr. Es gilt 2G+.

Unter anderem die Karnevals-Kult-Bands Kasalla und Cat Balou heizen ab 11 Uhr den Jecken auf dem Festplatz in Engelskirchen ein. Man braucht allerdings eine Eintrittskarte und es herrscht 2G+.

Sonntag, 27. Februar

Der Tulpensonntag ist eigentlich der traditionelle Umzugs-Tag des Ründerother Karnevalsvereins in Engelskirchen. Der Zug fällt aus, aber es soll ab 14.11 Uhr einen "Karneval am Aggerstrand" geben - mit Kostümen, Partymusik und freiem Eintritt. Es gilt aber 2G+

Karneval: Wo geht das?

Lokalzeit2go - Bergisches Land 24.02.2022 00:27 Min. Verfügbar bis 24.02.2023 WDR Wuppertal Von Inke Köster