Sessionsauftakt in Aachen, Mönchengladbach und Bochum

Sessionsauftakt in Aachen, Mönchengladbach und Bochum

In Aachen, Mönchengladbach, Bochum, Erkrath und Oberhausen sind die Narren bereits am 10.11. in die Session gestartet. Im vergangenen Jahr fiel der 11.11. auf einen Sonntag und lockte sehr viel mehr Jecke an als in den Jahren davor. Die Karnevalsvereine testen nun, ob sie die Session auch künftig an einem Sonntag eröffnen.

Sessionsauftakt am Holzgraben in Aachen

Der Festausschuss Aachener Karneval AAK feiert seinen Sessionsauftakt zum ersten Mal nicht am 11.11, sondern schon einen Tag vorher.

Der Festausschuss Aachener Karneval AAK feiert seinen Sessionsauftakt zum ersten Mal nicht am 11.11, sondern schon einen Tag vorher.

Bei bestem Wetter starten weit über tausend Öcher Jecke vor dem Klenkes-Denkmal in die Session.

Das diesjährige Motto "Öcher Fastelovvend All inKlusiVe!" stellt Inklusion im Karneval in den Mittelpunkt. Prinz Martin I möchte alle Barrieren, ob physisch oder in den Köpfen, "niederreißen" und möglichst viele Jecke zusammenbringen.

In Bochum-Dahlhausen eröffnet Präsident Bernd Lohof vom "Festausschuss Bochumer Karneval" die Session auf der Ruhrlandbühne.

Nach der Eröffnung werden die ersten Karnevalsorden verliehen.

Die Tänzerinnen und Tänzer der Stadtgarde Bochum.

Voller Platz, volle Bühne: Um Punkt 14.11 begann die neue Session in Mönchengladbach. Über 1.000 Menschen kamen zum Sonnenhausplatz.

Hoppeditz Niklas eröffnete die neue Karnevalssession.

Am Freitag übernehmen Axel Ladleif (l.) und Thorsten Neumann die Prinzenwürde in Mönchengladbach. Die beiden sind das erste schwule Prinzenpaar: Prinz Karneval und Prinz Niersius.

Stand: 10.11.2019, 16:18 Uhr