Einsturzgefährdetes Haus in Kaarst wird abgerissen

Wegen Sanierung: Wand von Mehrfamilienhaus stürzt ein

Einsturzgefährdetes Haus in Kaarst wird abgerissen

  • Abriss soll am Dienstag (16.04.2019) beginnen
  • Einige Bewohner des Nachbarhauses dürfen heute zurück in Wohnungen
  • Andere Bewohner voraussichtlich bis Ostern

Ein beschädigtes Haus in Kaarst wird ab Dienstag (16.04.2019) abgerissen. Vermutlich bei Umbauarbeiten war am Sonntag (14.04.2019) ein großes Loch in dem Haus entstanden.

Bewohner können teilweise zurück

Einige Bewohner des benachbarten Mehrfamilienhauses können am Dienstag (16.04.2019) wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Sie hatten die ersten Nächte im Hotel oder bei Bekannten verbringen müssen. Die Mieter der direkt angrenzenden Wohnungen müssen allerdings noch warten, sollen laut Stadt Kaarst aber bis spätestens Ostern ebenfalls wieder in ihre Wohnungen zurück können.

Haus in Kaarst einsturzgefährdet

Die Feuerwehr ließ das Nachbarhaus räumen

Bewohner des Mehrfamilienhauses hatten am Sonntag spätabends ungewöhnliche Geräusche im älteren Nachbargebäude gehört, in dem umfangreiche Umbau- und Sanierungsarbeiten stattfinden.

Loch in Fassade

Die Feuerwehr entdeckte ein etwa sieben mal zwei Meter großes Loch in der Rückwand des Gebäudes. Dort war bereits ein Teil der Kellerdecke eingestürzt. Im Bauschutt wurde am Montagvormittag auch eine Gasflasche entdeckt, die zunächst von der Feuerwehr geborgen werden musste.

Stand: 16.04.2019, 09:21