Kein Indianer und Co.? Kölner Jusos fordern Verbot an Karneval

Ein Kind ist als Indianer verkleidet.

Kein Indianer und Co.? Kölner Jusos fordern Verbot an Karneval

Die Kölner Jusos setzen sich für mehr politische Korrektheit im Karneval ein. So soll man sich zum Beispiel bald nicht mehr als Indianer verkleiden dürfen.

Das Gesicht schwarz anmalen, indianischer Federschmuck auf dem Kopf, als Asiate verkleiden – all das sei rassistisch, meint der SPD-Nachwuchs. Kritik üben sie auch an Namen von Karnevalsgesellschaften wie den Ihrefelder Zigeunern.

Kölner Jusos stellen Antrag zum Verbot von Karnevalskostümen

Ein entsprechender Antrag, solche Namen und Verkleidungen zu verbannen, soll jetzt auf einem SPD-Parteitag und im Stadtrat behandelt werden.

Verständnis gibt es für den Vorstoß vom Festkomitee Kölner Karneval. Die Fraktion der Sozialdemokraten im Kölner Stadtrat dagegen gibt sich zurückhaltend: Das solle erstmal in der Partei weiter diskutiert werden, heißt es.

Deine Sitzung 2021: Mit Mett geimpft! Karneval 14.02.2021 58:32 Min. UT Verfügbar bis 14.02.2022 WDR

"Ich bin doch kein Kostüm"

WDR 5 Scala - aktuelle Kultur 11.02.2021 06:25 Min. Verfügbar bis 11.02.2022 WDR 5


Download

Alltagswahnsinn - Karneval: Was sagt mein Kostüm über mich aus?

WDR 2 Alltagswahnsinn 23.02.2020 02:44 Min. Verfügbar bis 23.02.2022 WDR 2


Download

Stand: 15.03.2021, 11:23