Urteil: Drei Jahre Jugendstrafe für Serienbrandstifter von Erkrath

Vom Brand zerstörte Fenster und Einrichtung.

Urteil: Drei Jahre Jugendstrafe für Serienbrandstifter von Erkrath

  • Serienbrandstifter von Erkrath verurteilt
  • Drei Jahre Jugendstrafe
  • Urteil noch nicht rechtskräftig

Nach einer Brandserie in Erkrath hat das Amtsgericht Mettmann am Mittwoch (29.01.2020) einen 17-Jährigen zu drei Jahren Jugendstrafe verurteilt. Zudem kommt der Jugendliche laut einer Justizsprecherin in ein psychiatrisches Krankenhaus. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Bei der Brandserie zwischen Ende 2018 und Mitte 2019 hatten zwei 17-Jährige Autos, zwei Schulen und eine Kita angezündet. Der zweite Jugendliche war bereits im Oktober unter anderem wegen der angezündeten Autos zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren verurteilt worden. Dagegen legte er Berufung ein.

Wegen der Brände in den Schulen und in der Kita kommt der 17-Jährige demnach noch vor Gericht. Der Prozessbeginn ist für den 30. April geplant.

Stand: 29.01.2020, 20:18