Bewaffneter Zwölfjähriger überfiel Läden in Stolberg

Symbolbild Pistole

Bewaffneter Zwölfjähriger überfiel Läden in Stolberg

  • Jugendbande überfällt Geschäfte mit Pistole
  • Hauptverdächtiger ist zwölf Jahre alt
  • Mutmaßliche Täter gefasst

Die Polizei hat einen Zwölfjährigen gefasst, der unter dem Verdacht steht, mehrere Geschäfte in Stolberg überfallen zu haben. Die Jugendbande soll mindestens drei Ladenbesitzer mit einer Pistole bedroht und Geld gefordert haben, wie die Polizei am Donnerstag (23.05.2019) mitteilte.

Anfang Mai soll der zwölfjährige Stolberger zusammen mit drei weiteren Jugendlichen einen Laden in der Innenstadt betreten, eine Pistole auf die Besitzerin gerichtet und Bargeld verlangt haben. Die Bande flüchtete jedoch ohne Beute. Kurz vorher soll der Hauptverdächtige bereits eine Apotheke und einen Friseursalon überfallen haben.

Hauptverdächtiger hat Taten gestanden

Dank vieler Zeugenhinweise konnte die Bande nun gefasst werden. Wie die Polizei berichtet, hat der Zwölfjährige die Taten bei einer Befragung gestanden. Mit einem Strafverfahren muss er aber nicht rechnen, nach deutschem Recht ist er nicht strafmündig. Das Jugendamt wurde eingeschaltet. Auch die drei weiteren bei den Raubversuchen Anwesenden im Alter von 14, 15 und 17 Jahren stehen fest.

Jugendbande in Stolberg gefasst  

00:27 Min. Verfügbar bis 23.05.2020

Stand: 23.05.2019, 12:29