Jüchen hat jetzt Stadt-Status

Jüchen hat jetzt Stadt-Status

  • Mehr als 20.000 Einwohner
  • Gemeinderat hatte Antrag gestellt
  • Neue Rechte und Pflichten

Nordrhein-Westfalen hat seit dem 1. Januar 2019 eine Stadt mehr. Die Gemeinde Jüchen im Rhein-Kreis Neuss ist jetzt Stadt Jüchen.

Wie ist das möglich?

20.000 Einwohner muss ein Ort mindestens haben, um als Stadt gelten zu dürfen. Jüchen hat rund 23.500 Einwohner. Also hat der Gemeinderat im vergangenen Jahr entschieden, einen entsprechenden Antrag zu stellen. So wurde zum 1. Januar aus der Gemeinde Jüchen die Stadt Jüchen.

Welche Auswirkungen hat das?

Mehr Geld vom Land bekommt Jüchen jetzt nicht. Dafür hofft Bürgermeister Harald Zillikens, dass mehr Gebührengelder in die Stadtkasse fließen. Mit den Stadtrechten hat Jüchen aber auch neue Pflichten übernommen, wie die Bauaufsicht, die Verkehrslenkung und die Wohnraumüberwachung.

Im neuen Bauamt stapeln sich Jahrzehnte alte Bauakten, die bisher beim Rhein-Kreis Neuss lagen.


Stand: 02.01.2019, 15:09