Bonner Programm sucht Wege aus dem Pendlerstau

Bonner Programm sucht Wege aus dem Pendlerstau

Von Dietrich Sondermann

  • Bonn sucht nach Maßnahmen gegen Staus
  • Gemeinsames Programm JOBWÄRTS von Stadt und Unternehmen
  • ÖPNV soll attraktiver werden

Unternehmen und Verwaltungsspitzen in Bonn und der Region wollen es ihren Mitarbeitern leichter machen, ohne Stau zur Arbeit zu kommen. Am Mittwochabend (09.10.2019) haben sie erstmals im Bonner Post Tower beraten, wie das gehen könnte.

Mit einem Programm namens JOBWÄRTS suchen sie gemeinsam Möglichkeiten, die Staus im Berufsverkehr zu bekämpfen. Das soll vor allem den Berufspendlern der Region zugute kommen.

Einige Betriebe, wie etwa die Unikliniken helfen beim Kauf von E-Bikes. Andere, zum Beispiel die Telekom, bieten ihren Beschäftigten flexible Arbeitszeiten oder auch Arbeiten von zu Hause an. Dann sei man nicht auf die volle Bahn um halb neun angewiesen, sondern komme erst um elf Uhr in einer leeren Bahn zur Arbeit.

Insgesamt ist ein attraktiverer ÖPNV die Kern-Idee des Programms. Die Verkehrsbetriebe der Region unterstützen diesen Ansatz und wollen intelligente Lösungen rund um Bus- und Bahnfahren anbieten.

JOBWÄRTS soll Pendlerverkehr im Rheinland reduzieren 00:47 Min. Verfügbar bis 10.10.2020

Stand: 10.10.2019, 09:41