Tempo 30 Zone in Immekeppel wird aufgehoben

Ortsdurchfahrt Immenkeppel mit Blick auf Kirche

Tempo 30 Zone in Immekeppel wird aufgehoben

  • Tempolimit war nicht erlaubt
  • Stadt will Situation prüfen
  • Bußgelder werden nicht zurückerstattet

Eine Tempo-30-Zone im Overather Stadtteil Immekeppel wurde wieder aufgehoben. Die vor 30 Jahren eingeführte Geschwindigkeitsbegrenzung hätte es inzwischen nicht mehr geben dürfen.

 Viel Durchgangsverkehr im Ortskern

LKW, Berufspendler: Es ist die nahegelegene Autobahn A4, die Immekeppel regen Durchgangsverkehr beschert. Mitten durch den kleinen Ortskern, mit Kindergarten und Grundschule. Hier galt 30 Jahre lang Tempo 30. Jetzt darf der Verkehr wieder mit 50 Kilometerstunden über die Straße durch das Sülztal rauschen.

 Tempolimit war nicht erlaubt

Ortsdurchfahrt Immenkeppel

Die Tempo 30 Schilder wurden bereits abmontiert

Eltern hatten sich für schärfere Kontrollen des Tempolimits eingesetzt. Die Stadt Overath daraufhin beim Kreis angefragt, ob statt unregelmäßiger Polizei-Kontrollen nicht ein Blitzer aufgestellt werden könnte. Bei der Prüfung der Angelegenheit stellte sich heraus, dass die Tempo-30-Zone laut geänderter Straßenverkehrsordnung gar nicht mehr rechtens war. Die Schilder wurden bereits abgebaut.

Stadt prüft Situation

Die Stadt Overath will nun zum einen das Fahrverhalten der Autofahrer beobachten und zum anderen prüfen, ob der Lärmaktionsplan der Stadt nicht ein erneutes Tempolimit hergibt. Autofahrer, die sich in den vergangenen Jahren in Immekeppel in der Tempo-30-Zone ein Knöllchen eingehandelt hatten, bekommen ihr Geld nicht zurück.

 

Stand: 09.09.2019, 11:25