90.000 Euro sichergestellt: Polizei Köln hebt illegales Casino aus

Illegales Spielcasino: Zu sehen sind viele Karten und Geldscheine

90.000 Euro sichergestellt: Polizei Köln hebt illegales Casino aus

In Köln-Ostheim hat die Polizei ein illegales Spielcasino stillgelegt. Bereits vor zwei Wochen waren die Ermittler einem Hinweis gefolgt, wonach in dem Hinterzimmer einer unscheinbaren Gaststätte in Ostheim illegales Glücksspiel betrieben werde.

Bei der Razzia waren etwa 20 Menschen versammelt. Es ging um Poker, Würfelspiele und vor allem um Spielautomaten. Das illegale Spielcasino habe vor allem Spielsüchtige und Menschen mit Profitgier angelockt, so ein Ermittler.

Die Automaten entsprechen nicht den strengen deutschen Richtlinien, wonach es eine Begrenzung von Verlust und Gewinn gibt. Während in Deutschland Automaten so eingestellt sind, dass es in einer Stunde Maximal einen Verlust von 60 Euro und einen Gewinn von wenigen hundert Euro gibt, können an den sichergestellten Automaten Gewinne und Verluste fast ohne Begrenzung realisiert werden.

Würfel, Spielkarten und viel Bargeld sichergestellt

In Köln-Ostheim hat die Polizei ein illegales Spielcasino stillgelegt

Bei der Durchsuchung der Gaststätte fanden die Ermittler auch Bargeld in Höhe von 90.000 Euro. Außerdem machten die Beamten einen Spieltisch unbrauchbar, an dem vor allem gewürfelt wurde.

Stand: 02.09.2021, 13:10

Weitere Themen