Illegales Autorennen auf A 4 - Staatsanwaltschaft ermittelt

Illegales Autorennen in Düren Lokalzeit aus Aachen 20.02.2019 02:30 Min. Verfügbar bis 20.02.2020 WDR Von Karin Schneider

Illegales Autorennen auf A 4 - Staatsanwaltschaft ermittelt

  • Justiz will zwei weitere Autos beschlagnahmen
  • Vier junge Männer in Gewerbegebiet beobachtet
  • Mit mehr als 200 Stundenkilometer unterwegs

Nach einem illegalen Autorennen auf der Autobahn 4 ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft. Sie hat beim Amtsgericht Düren beantragt, zwei weitere beteiligte Autos zu beschlagnahmen. Das wurde am Dienstag (9.4.2019) bekannt.

Schon nach dem Rennen Ende Februar waren von der Polizei zwei Autos beschlagnahmt worden. Damals hatte eine Zivilstreife vier junge Männer in einem Gewerbegebiet beobachtet. Sie fuhren in Düren auf die A4 Richtung Aachen.

Mit mehr als 200 Stundenkilometern rasten sie nebeneinander auf der dreispurigen Strecke bis Langerwehe und auf der Gegenspur zurück nach Düren. Dort stoppte die Polizei die jungen Fahrer und kassierte deren Führerscheine. Illegale Autorennen können mit bis zu zehn Jahren Haft bestraft werden.

Stand: 10.04.2019, 09:15