Neuss kämpft gegen illegale Müllkippen

Stadt Neuss kämpft gegen wilde Müllkippen

Neuss kämpft gegen illegale Müllkippen

Von Raphael Boch

  • 2000 illegale Müllkippen 2018
  • keiner Besserung in Sicht
  • Stadt fahndet nach Müllsündern

Illegal abgeladener Müll ist und bleibt ein Problem in Neuss. Allein im vergangenen Jahr musste die Abfall- und Wertstofflogistik (AWL) 2000 wilde Müllkippen beseitigen. Dafür flossen aus dem städtischen Haushalt 250.000 Euro, zusätzlich zu den normalen Kosten für die Müllentsorgung.

Müllberge werden nicht kleiner

Seit Jahren ist ein Melde-App im Einsatz, auf der die Neusser solch unappetitliche Funde vermerken können. Außerdem beseitigt eine schnelle Eingreiftruppe den unerlaubt entsorgten Müll binnen zwei Werktagen. Trotzdem nimmt die Anzahl der illegalen Müllkippen in Neuss nicht ab.

Neuss kämpft gegen illegale Müllkippen

Die Entsorgung von 2000 illegalen Müllkippen pro Jahr kostet die Stadt Neuss eine Viertelmillion im Jahr. Trotz Melde-App und schneller Eingreiftruppe werden die Müllberge nicht kleiner.

Stadt Neuss kämpft gegen wilde Müllkippen

Immer das selbe Bild: Berge von Pappe stapeln sich rund um Altpapier-Container.

Immer das selbe Bild: Berge von Pappe stapeln sich rund um Altpapier-Container.

Dabei wäre in den Containern noch Platz: Acht der Container auf diesem Bild sind nur zur Hälfte gefüllt.

Hier wurde Müll illegal in der Nähe einer Bundesstraße einfach im Gebüsch entsorgt.

Diese Lkw-Reifen wurden im Neusser Hafen abgeladen.

Stadt will Verursacher ermitteln

Die Stadt will jetzt noch konsequenter gegen die Müllsünder vorgehen. So werde intensiv nach ihnen gefahndet, eine Mitarbeiterin untersucht als Mülldetektivin abgestellten Müll nach Hinweisen, die zu den Tätern führen könnten. In den meisten Fällen lasse sich der Müll aber nicht so genau einem Verursacher zuordnen, dass man es vor Gericht bestrafen könne, sagte der Beigeordnete aus dem Umwelt-Dezernat der Stadt Neuss Matthias Welpmann dem WDR.

Das scheint auch nötig. Einige Standorte in Neuss sind echte Müll-Hot-Spots. Beinahe täglich muss dort die schnelle Eingreiftruppe den Unrat auflesen. Der eigens dafür eingesetzte Lkw ist laut AWL binnen zwei Tagen bis zum Rand voll. Baustoffe, Pappe, Medikamente, sogar Lkw-Reifen und Öl-Dosen müssen die Mitarbeiter täglich einsammeln. Obwohl es laut Stadt genügend Möglichkeiten gebe, den Müll ordnungsgemäß zu entsorgen.

Wilder Müll Markt 07.08.2019 07:35 Min. UT Verfügbar bis 07.08.2020 WDR

Stand: 17.10.2019, 09:00