ICE sollen schneller durch Köln fahren

ICE sollen schneller durch Köln fahren

  • Grünes Licht für Ausbau der ICE-Strecke zum Flughafen Köln/Bonn
  • Schnellere Fahrt durch Kölner Stadtgebiet
  • Ziel ist mehr Pünktlichkeit der ICE

Zwischen Köln und Frankfurt fahren die ICE mit bis zu 300 km/h. Doch ab dem Abzweig zum Flughafen schleichen sie nahezu zum Bahnhof Köln-Deutz/Messe. Das soll sich bald ändern. Das Bundesverkehrsminister hat jetzt nach Angaben des Nahverkehr Rheinland rund 349 Milionen Euro für den Ausbau der Strecke und einen Schallschutz frei gegeben.

Ausbau der ICE-Strecke auf Kölner Stadtgebiet

Zunächst werden auf einer 5,3 Kilometer langen Strecke die Gleise erweitert. Dazu müssen auch acht Brücken verbreitert oder erneuert werden. Ziel ist mehr Pünktlichkeit. Außerdem wird die Zahl der ICE-Züge laut Prognosen auf der Strecke zunehmen.

Bislang teilen sich ICE, Regionalzüge und S-Bahn. Dann geht es für die schnellen Züge nur im Schneckentempo weiter. Nach dem ersten Bauabschnitt muss noch eine weitere Strecke ausgebaut werden. Wann die Bauarbeiten beginnen, ist noch unklar. Jedes Jahr fahren über den Bahnverkehrsknoten Köln etwa 440.000 Züge.

Stand: 12.06.2019, 12:19