Hund attackiert Kinder in Krefeld

Schäferhund (Symbolbild)

Hund attackiert Kinder in Krefeld

  • Hund attackiert mehrere Kinder
  • Auch Frau leicht verletzt
  • Polizei stoppt Tier mit Schüssen

In Krefeld hat am Samstag (06.04.2019) ein Schäferhund mehrere Kinder auf einem Spielplatz angefallen und verletzt. Wie die Polizei mitteilte, konnte das Tier nur mit Schüssen gestoppt werden. Es musste eingeschläfert werden.

Dem Polizeibericht zufolge war der belgische Schäferhund seinem Besitzer durch die geöffnete Wohnungstür entwischt. Der Hund sei dann auf den nahe gelegenen Spielplatz in der Krefelder Innenstadt gelaufen.

Fünf Kinder im Krankenhaus

Insgesamt fünf Kinder zwischen vier und zehn Jahren wurden bei dem Angriff leicht verletzt, außerdem eine Frau. Sie wurden in einem Krankenhaus behandelt, konnten die Klinik aber alle wieder verlassen.

Weil die alarmierten Beamten den Hund weder einfangen noch unter Kontrolle bringen konnten, gab ein Polizist schließlich zwei Schüsse auf das Tier ab. Das Tier wurde schwer verletzt und mit Einverständnis des Halters eingeschläfert.

Stand: 06.04.2019, 19:44