Hünxe klagt gegen Zeelink-Gaspipeline

Hünxe klagt gegen Zeelink-Gaspipeline 00:43 Min. Verfügbar bis 28.02.2020

Hünxe klagt gegen Zeelink-Gaspipeline

  • Klage gegen geplante Zeelink-Gaspipeline
  • Beschluss des Gemeinderats einstimmig
  • Gründe: Trinkwasserschutz und Sicherheitsbedenken

Die Gemeinde Hünxe wird beim Oberverwaltungsgericht Münster gegen den geplanten Verlauf der Zeelink-Gaspipeline klagen. Das hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen. Vertreter einer Bürgerinitiative werden ebenfalls gegen die Pipeline vor Gericht ziehen.

Viele Hünxer haben Angst, bei einem Pipeline-Unfall könnte es viele Tote geben, da die Gaspipeline nah an dicht besiedelten Ortsteilen vorbeilaufen soll. Prinzipiell sei die Pipeline erforderlich, man wünsche sich jedoch einen anderen Trassenverlauf, so der Bürgermeister von Hünxe.

Die Zeelink-Gaspipeline soll ab 2021 Gas vom belgischen Zeebrügge nach Deutschland bringen.

Stand: 28.02.2019, 17:17