Hühnerzucht: Föhn-Frisur für die Geflügelschau

Ein Huhn, das nach dem Baden in ein weißes Handtuch gewickelt ist.

Hühnerzucht: Föhn-Frisur für die Geflügelschau

Von Marius Reichert

  • Jung-Züchter sind Werbegesichter
  • Hühnerzucht als Hobby immer beliebter
  • Geflügelschauen sind kleine Schönheitswettbewerbe

Man braucht Platz im Garten, es kann auch schon mal dreckig werden - aber am Ende gibt's frische Eier aus eigener Haltung und vielleicht einen Preis beim Schönheitswettbewerb: Das Hobby Hühnerzucht wird immer beliebter. In Much hat ein Verein besonders viele junge Mitglieder.

Hühnerzucht: Föhn-Frisur für die Geflügelschau

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 21.01.2019 03:24 Min. Verfügbar bis 18.01.2020 WDR 5 Von Marius Reichert

Download

Shampoo für das Zuchthuhn

Waschtag in Much-Marienfeld. Jungzüchter Jan-Luca Dreke übt für den nächsten Wettbewerb. Das auserwählte Huhn: Fiby. Sie kommt heute in die Badewanne.

Shampoo liegt bereit. "Das Baden mögen nicht alle Hühner, aber so werden sie sauber und bei der Kälte friert es auch nicht mehr so", sagt der Schüler. Fiby lässt die Prozedur ganz cool über sich ergehen.

Der "Hühner-Club" wächst stetig

Zwei Hühner mit verschiedenfarbigem Federkleid.

Hühner brauchen Pflege, um bei den Geflügelschauen punkten zu können.

Jan-Luca züchtet mit fünf Hennen und zwei Hähnen unterschiedlicher Rassen. Das Hobby macht ihm Spaß: "Weil man so viel mit Hühnern machen kann. Zum Beispiel Dressieren oder eben bei Geflügelschauen Preise gewinnen."

Er ist einer von acht Jugendlichen im Mucher Hühner-Club, dazu kommen Studierende und Azubis. Von so viel jungen Mitgliedern können andere Vereine nur träumen.

Jung-Züchter sind Werbegesichter

"Wir leben davon, dass junge Züchter zum Beispiel in der Schule von ihrem Hobby berichten und der eine oder andere dann sagt, das will ich auch machen", sagt Vorstandsmitglied Günter Pöpperl. Verpflichtungen schreckten junge Leute ab. In seinem Verein sehe man es gerne, wenn junge Mitglieder bei Aktivitäten dabei seien, "aber ein Muss ist das nicht."

Hühner-Zucht als Hobby immer beliebter

Das Hobby Hühnerzucht wird in NRW beliebter. Mehr als 400 Vereine gibt es. Dazu kommen tausende private Züchter. Davon könnten sich gerne noch mehr in den Vereinen organisieren, findet Wolfgang Terwege vom Landesverband Rheinland.

Die neue Lust an guter Hühnerzucht sei spürbar, sagt Terwege. "Die Menschen informieren sich über schlechte Bedingungen in der Geflügelhaltung und wollen Eier von Hühnern essen, die ethisch und gesundheitlich unbedenklich gehalten und ernährt werden. Die Vereine leisten da wichtige Aufklärungsarbeit und vermitteln Fachkenntnisse, wenn sich jemand dazu entscheidet, selbst Tiere zu halten."

Geflügelschauen sind kleine Schönheitswettbewerbe

Etwa fünf Euro pro Monat kostet die Pflege für ein Tier, dazu kommen einmalige Kosten für Stall und Auslauf. Und natürlich die Schönheitspflege.

Huhn Fiby ist inzwischen fertig frisiert. Bei einer Geflügelschau rechnet sich Jung-Züchter Jan-Luca gute Chancen aus. Die Jury wird bewerten, ob Kamm, Flügel und Federn das Zeug haben zum Sieg.

Schönheitswettbewerb in der Hobby-Hühnerzucht 03:59 Min. Verfügbar bis 18.01.2020

Stand: 20.01.2019, 14:00

Weitere Themen