Düsseldorf nutzt erstmals Schiff als Quarantäne-Station

Das Hotelschiff, das jetzt erstmals für eine Quarantäne genutzt wird, liegt im Rhein.

Düsseldorf nutzt erstmals Schiff als Quarantäne-Station

Auf dem von der Stadt Düsseldorf angemieteten Schiff am Rheinufer werden ab Donnerstag Menschen untergebracht, die positiv auf das Coronavirus getestet worden sind.

Es handelt sich um drei Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft. Außerdem werden zwei Kontaktpersonen auf dem Schiff von den übrigen Bewohnern isoliert.

In der Flüchtlingsunterkunft sind insgesamt 15 Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet worden. Zwölf Infizierte leben im Familienverbund und könnten laut Stadt in der Einrichtung isoliert werden.

Schiff als Alternatve zu Gemeinschaftsunterkünften

Sollten weitere Kontaktpersonen festgestellt werden, könnten diese ebenfalls auf dem Schiff untergebracht, so die Stadt.

Im Juli hatte die Stadt das Schiff für Coronafälle aus Gemeinschaftsunterkünften angemietet.

Stand: 06.08.2020, 19:54