Aachener Hotelbetten kaum gefragt

Hotelbett

Aachener Hotelbetten kaum gefragt

  • Hotelbetten in Aachen nur zu 40 Prozent ausgelastet
  • DeHoGa fordert Ansprache von neuen Zielgruppen
  • Überangebot führt zu verschärften Wettbewerb

Die 24 Hotelbetriebe in der Stadt hatten im vergangenen Jahr eine geringe Auslastung. Nach einer landesweiten Statistik waren in Aachen nur 40 Prozent der Hotelbetten gebucht.

Überangebot von Hotels

Nach Einschätzung des Hotel- und Gaststättenverbandes muss Aachen neue Zielgruppen ansprechen. Vor allem das Tagungs- und Kongressgeschäft müsse ausgebaut werden, fordert der Verband. Es gebe zu wenig Räume für Großveranstaltungen. Aber selbst mehr Tagungsgäste seien keine Garantie für eine höhere Auslastung.

Der Hotel- und Gaststättenverband sieht für Aachen ein Überangebot an Hotels, auch mit günstigen Übernachtungspreisen. Dies führe zu einem verschärften Wettbewerb und in der Folge zu Umsatzeinbußen für alle Betriebe. Trotzdem werden zur Zeit in Aachen mehrere neue Hotels gebaut.

Stand: 25.05.2018, 08:23