Neues Hospiz in Velbert

Lokalzeit Bergisches Land 31.01.2022 24:35 Min. Verfügbar bis 31.01.2023 WDR Von Johannes Rasch

Neues Hospiz im Kreis Mettmann

Stand: 31.01.2022, 19:07 Uhr

Nach dreijähriger Planungs- und Bauzeit eröffnet ein neues Hospiz in Velbert. Das Gebäude liegt am Rande der Innenstadt.

Von René Rabenschlag

Aussenansicht des neuen Hospizes in Velbert.

Das neue Hospiz in Velbert

Ein hohes, gläsernes Entreé, breite und helle Gänge und wohnliche Einzelzimmer mit Balkon oder Terrasse. Das Ambiente im neuen Velberter Hospiz erinnert mehr an ein Hotel, als an eine Krankenstation. Dabei ist genau das das Ziel des Vereins und der Architekten gewesen. Die Gäste sollen sich komfortabel fühlen, gleichzeitig muss aber genug Platz für Rollstühle und Krankenbetten bei. Der Spagat ist gelungen, findet Hospiz-Geschäftsführer Wolfgang Tamm.

Team aus 29 Festangestellten

Ein Patientenzimmer im neuen Hospiz in Velbert.

Bis zu zehn Gäste kann das Hospitz aufnehmen.

Die Sterbebegleitung übernehmen, wie bisher, ehrenamtliche Mitarbeiter des Hospizvereins Niederberg. Für die Gespräche mit Angehörigen und den Sterbenden selbst sind sie besonders geschult. Der Verein aber 29 Mitarbeiter für den Betrieb des Hospizes fest angestellt. Sie kümmern sich vor allem die Pflege und die Versorgung der Gäste. Selbst die Reinigung der Zimmer wird von eigenem Personal übernommen, weil man den Palliativpatienten feste Bezugspersonen bieten möchte.

Ziel seit mehr als zwei Jahrzehnten

Schon zur Gründung im Jahr 2000 hatte sich der Hospizverein den Bau eines stationären Hospizes zum Ziel gesetzt. Nach mehreren Anläufen ist es jetzt gelungen das neue Gebäude zu planen und zu bauen. Dabei ist Geschäftsführer Wolfgang Tamm stolz, dass viele Spenden die Finanzierung vereinfacht haben. Insgesamt hat der Verein 7,6 Millionen Euro investiert.