Hellenthal sperrt Zugänge zum Wintersportgebiet

Familien fahren Schlitten im Schnee

Hellenthal sperrt Zugänge zum Wintersportgebiet

In den Skigebieten haben am Montag wieder etliche Besucher die dortigen Parkplätze angesteuert. Hellenthal hat inzwischen die Parkplätze in Udenbreth und Hollerath bis auf weiteres gesperrt.

Winterberg im Sauerland hat den Anfang gemacht, aber auch in der Eifel war es am Wochenende sehr voll. Die Gemeinde Hellenthal im Kreis Euskirchen hat deshalb am Sonntag Abend angekündigt, von Montag an alle Wintergebiete für Besucher zu schließen.

Sie sollen mit Bauzäunen abgesperrt werden. Das betrifft unter anderem die Wintersportgebiete Weißer Stein bei Udenbreth sowie den Bereich Hohes Kreuz in Hollerath. Die Polizei hat gestern Nachmittag bereits die Zufahrten zu den Gebieten zeitweise gesperrt, weil es zu voll wurde. Auch das Hohe Venn blieb bis gestern Abend aus Richtung Monschau-Mützenich für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Erneut Besucher abgewiesen

Die Mitarbeiter des Hellenthaler Ordnungsamtes mussten auch am Montag Vormittag etliche Besucher abweisen. Alle Appelle an die Vernunft seien erfolglos geblieben, sagte der Hellenthaler Bürgermeister Rudolf Westerburg.

Die Sperrung aller Wintersportparkplätze sei notwendig, um das Verkehrschaos der vergangenen Tage zu vermeiden.

In der Nachbarkommune Schleiden befürchtet der dortige Bürgermeister, dass abgewiesene Besucher nun ausweichen könnten. Er will sich deshalb mit den Nachbarkommunen abstimmen.

Stand: 04.01.2021, 14:42