Aachen: Heiligtumsfahrt trotz Corona?

Aachener Dom: Goldschmiedekunst steht in einer Vitrine um den Corona Schrein

Aachen: Heiligtumsfahrt trotz Corona?

Die Planungen für die Heiligtumsfahrt in Aachen im Juni 2021 laufen seit Monaten - aber vieles ist wegen Corona unsicher.

Keiner weiß, wie die Pandemie sich weiterentwickelt. Und das macht die Planung von Großereignissen schwierig - auch die traditonelle Aachener Heiligtumsfahrt.

Enge Absprache mit Behörden

Eine Sprecherin sagte, keiner könne verlässlich sagen, wo man in einem Jahr stehe, da sich die Entwicklung dynamisch verändere. Absprachen mit den zuständigen Behörden würden letztlich darüber entscheiden, wie die Heiligtumsfahrt organisiert werden kann.

Sicherheit der Pilger an oberster Stelle

Die Sicherheit der Pilger habe oberste Priorität. Beim letzten Mal 2014 waren rund 125.000 Menschen nach Aachen gekommen, um die vier Tuchreliquien zu verehren, die alle sieben Jahre aus dem Marienschrein genommen werden.

Stand: 22.09.2020, 10:26

Weitere Themen