Krefelder Haushalt erstmals seit Jahrzehnten im Plus

Eine Hand hält Geldscheine gefächert vor einem Rathaus

Krefelder Haushalt erstmals seit Jahrzehnten im Plus

  • Erstes Haushaltsplus der Stadt seit Jahrzehnten
  • Offenbar Ergebnis der Sparpolitik
  • Außerdem Einnahmen durch Gewerbe-Steuer

Zum ersten Mal seit Jahrzehnten soll der Haushalt in Krefeld wieder leicht im Plus liegen - mit gut fünf Millionen. So steht es im Haushaltsplan für das kommende Jahr, den der Stadtrat Donnerstagabend (6.12.2018) beschlossen hat.

Konsequente Sparpolitik

Die Verwaltung sieht den ersten geplanten Überschuss seit 1992 als Ergebnis ihrer konsequenten Sparpolitik: Vor allem Zuschüsse für Vereine und Verbände wurden gekürzt. Die hätten das dank intensiver Gespräche trotz vieler Bedenken akzeptiert, sagt die Stadt. Gleichzeitig steigen dank der guten Konjunktur die Gewerbesteuer-Einnahmen.

Bezirksregierung hat Auge auf Haushalt

Der Krefelder Haushalt steht seit Jahren unter Aufsicht der Bezirksregierung. Geht die Entwicklung so weiter, könnte die Stadt in zwei Jahren aber wieder vollständig selbst über ihren Haushalt verfügen.

Stand: 07.12.2018, 07:09