Haftstrafen für internationale Einbrecherbande

Bild des Landgerichtes Düsseldorf von außen

Haftstrafen für internationale Einbrecherbande

  • Haftstrafen für Einbrecherbande
  • Einbrüche in Einfamilienhäuser am Niederrhein
  • Diebesgut in Höhe von 150.000 Euro

Das Düsseldorfer Landgericht hat am Donnerstag (12.09.2019) drei Mitglieder einer internationalen Einbrecherbande zu Haftstrafen verurteilt. Der vierte Angeklagte erhielt eine Bewährungsstrafe; er hatte die Ermittler auf die Spur der Bande gebracht.

Mindestens vier Jahre Haft

Die drei Mitglieder der Bande wurden zu vier beziehungsweise fünf Jahren Haft verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Haftstrafe von bis zu sechs Jahren gefordert.

Die Anklage hatte den Mitgliedern vorgeworfen, gezielt aus dem Ausland an den Niederrhein gereist zu sein, um die Einbrüche zu begehen.

Serie von mindestens 19 Einbrüchen

Die Einbrecherbande soll für eine Serie von mindestens 19 Einbrüchen am Niederrhein verantwortlich sein. Unter anderem in Kaarst, Grevenbroich und Viersen waren sie in Einfamilienhäuser eingedrungen.

Der entstandene Schaden durch die Einbrüche beläuft sich auf etwa 150.000 Euro. Offenbar gezielt in ländlichen Gebieten wurden Schmuck und Laptops entwendet.

Stand: 12.09.2019, 14:09