Stadt stellt Obdachlosen vom NRW-Forum Häuser zur Verfügung

Wohnung für Obdachlose der Stadt Düsseldorf

Stadt stellt Obdachlosen vom NRW-Forum Häuser zur Verfügung

  • Ehemalige Flüchtlingsunterkunft
  • Obdachlose ziehen am Wochenende ein
  • Tiere können mitgenommen werden

Die Obdachlosen, die monatelang in Zelten am NRW-Forum übernachtet haben, bekommen von der Stadt Häuser zur Verfügung gestellt. Düsseldorfs Stadtdirektor und Sozialdezernent Burkhard Hintzsche hat das neue Wohnprojekt am Donnerstag (11.04.2019) vorgestellt.

Hunde dürfen mit

Es handelt sich dabei um zwei Häuser, die zuvor als Flüchtlingsunterkünfte dienten. Schon am Wochenende sollen acht Wohnungslose in ihr neues Zuhause einziehen. Die Häuser sollen über ausreichend Platz sowie Gärten verfügen. Außerdem dürfen sie ihre sechs Hunde in die neue Bleibe mitnehmen. Die Häuser befinden sich in bewohnbaren Zustand, sind anderweitig aber derzeit nicht vermietbar.

"Wir freuen uns natürlich riesig. Ich bin schon sehr aufgeregt", sagte die Obdachlose Nicole dem WDR. "Jetzt fängt ein neues Leben für uns an."

Streit geht zu Ende

Mit dem Wohnungsangebot wird auch das Ziel verfolgt, einen monatelangen Streit zu beenden. Die Obdachlosen hatten seit geraumer Zeit vor dem NRW-Forum in Schlafsäcken und Zelten übernachtet - zum Unmut der Museumsleitung. Diese wollte den Platz daher Anfang Januar räumen lassen und führte als Begründung "zahlreiche Besucherbeschwerden" an.

Die Obdachlosenhilfe Fiftyfifty hatte die Räumung aber verhindert. Seitdem waren die Verantwortlichen auf der Suche nach einer langfristigen Lösung. Diese haben sie nun in Zusammenarbeit mit dem Amt für Migration und Integration, den Franzfreunden und der Diakonie gefunden.

Stand: 11.04.2019, 13:15