Wieder Feuer in Schleidener Gymnasium

Wieder Feuer in Schleidener Gymnasium

  • Erneut Brand in Schleidener Gymnasium
  • Etwa 100.000 Euro Schaden
  • Ursache des November-Brands noch unklar

Nach einem verheerenden Feuer im November hat es in der Nacht zum Dienstag (04.12.2018) im städtischen Gymnasium in Schleiden wieder gebrannt. Ein Sicherheitsdienstmitarbeiter hatte das Feuer gegen 2.30 Uhr entdeckt.

Rund 100.000 Euro Schaden

Zwei Räume wurden laut Polizei beschädigt. Sie liegen in dem Gebäudetrakt, in dem es bereits im November gebrannt hatte und der seit dem Großfeuer abgeriegelt ist. Die Polizei schätzt den Schaden auf 100.000 Euro.

Die Fassade des Gymnasiums nach dem Brand

Am Morgen nach dem zweiten Brand

Der Unterricht findet trotz des Feuers regulär statt. Die Polizei teilte mit, dass die Messungen der Raumluft keine Gesundheitsgefahr ergeben haben.

Die Ermittler fanden heraus, dass sich bereits in der Nacht zu Montag (03.12.2018) unbekannte Täter Zutritt zur Schule verschafft haben. Sie stahlen Arbeitsgeräte einer Firma, die derzeit den Schaden vom November-Brand saniert.

Waren Brandstifter am Werk?

Bei dem Brand Mitte November war ein Millionenschaden entstanden. Es konnte mehrere Tage kein Unterricht stattfinden. Die Brandursache ist nach wie vor nicht geklärt, das Gutachten des Brandsachverständigen stehe noch aus, so der Sprecher.

Wenige Tage nach dem Feuer hatten sich Hinweise auf eine mögliche Brandstiftung ergeben. Auch im aktuellen Fall schließt die Polizei nicht aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde.

Stand: 04.12.2018, 14:54