Warnung der Stadt: Grundwasser im Kölner Süden mit Chemikalie verunreinigt

Gartenschlauch

Warnung der Stadt: Grundwasser im Kölner Süden mit Chemikalie verunreinigt

  • Chemikalie im Grundwasser
  • Kölner Süden betroffen
  • Wasser darf nicht benutzt werden

Wer im Süden der Stadt wohnt, sollte auf Post der Stadt achten: In einigen Stadtteilen darf das Grundwasser im Garten nicht mehr benutzt werden - etwa zum Blumen gießen oder fürs Planschbecken. Der Grund: Eine Chemikalie.

Chemikalie PFC ist der Grund

Vor allem die Stadtteile Rondorf, Immendorf, Hahnwald, Poll und der Bezirk Porz sind betroffen. Die Stadt hat dort schon 2015 eine Warnung für das Grundwasser rausgegeben - wegen PFC. Die Chemikalie wurde früher für den Löschschaum von Feuerwehren verwendet und baut sich im Boden nur sehr langsam ab.

Auch für den Garten Trinkwasser nutzen

Letztes Jahr haben Behörden die Gefahr von PFC neu bewertet und den Grenzwert deutlich gesenkt - deshalb wird jetzt das Verbot nötig. Die Stadt Köln bittet alle Betroffenen, auch für den Garten Trinkwasser zu nutzen.

Stand: 08.05.2020, 17:05

Weitere Themen