Grüne Pfeile für Radfahrer in Düsseldorf sind montiert

Ein grüner Pfeil nur für Radfahrer in Düsseldorf

Grüne Pfeile für Radfahrer in Düsseldorf sind montiert

  • Testprojekt an zwei Kreuzungen
  • Regelung soll Radfahren sicherer machen
  • Verkehrsversuch bis Anfang 2020

Insgesamt vier neue Schilder sind am Montag (14.01.2019) in Düsseldorf installiert worden, die nur Fahrradfahrern das Rechtsabbiegen trotz roter Ampel erlauben. Es handelt sich um ein Pilotprojekt an den Kreuzungen Prinz-Georg-Straße/Vagedesstraße und Karolingerstraße/Aachener Straße.

Bis Anfang 2020 will die Bundesanstalt für Straßenwesen testen, "ob es unter Aspekten der Verkehrssicherheit sinnvoll ist, die Grünpfeilregelung in ausgewählten Fällen auf den Radverkehr zu beschränken." Hintergrund ist, dass Radfahrer oft im toten Winkel übersehen werden. Biegen sie bei Ro abt, also vor den Autofahrern, soll dieses Risiko verringert werden.

Pfeil für Radfahrer auch in Frankreich und Belgien

Die Regelung, bei Rot rechts abzubiegen, wenn neben einer Ampel ein grüner Pfeil auf schwarzem Grund angebracht ist, existiert in der bundesdeutschen StVO seit 1994; in der DDR gab es den Pfeil seit 1978.

Das neue, nun in insgesamt neun deutschen Städten getestete Schild begrenzt durch den Zusatz "nur Radverkehr" diese Möglichkeit explizit auf Fahrradfahrer. Im Falle einer positiven Versuchsauswertung könnte der Abbiegepfeil ab 2020 bundesweit eingeführt werden. In Frankreich und Belgien gibt es bereits ähnliche Schilder und Regelungen.

Sicherer Fahrradfahren dank spezieller Ampel?

WDR 5 Quarks - Topthemen aus der Wissenschaft 23.11.2018 04:02 Min. Verfügbar bis 23.11.2023 WDR 5

Download

Stand: 14.01.2019, 17:38