80.000 Quadratmeter Feld brannten in Wuppertal

Brennendes Feld in Wuppertal

80.000 Quadratmeter Feld brannten in Wuppertal

Ein Brand auf einer Fläche von mehr als 80.000 Quadratmetern hat am Samstagnachmittag (06.07.2019) für einen Großeinsatz der Wuppertaler Feuerwehr gesorgt. Löschwasser kam mit Güllewagen.

Landwirte hatten Rauchschwaden entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Diese rückte mit elf Löschzügen an, unterstützt mit Wagen aus Wülfrath.

Laut Einsatzleiter wurden die Löscharbeiten auf dem Feld erschwert, weil starke Windböen das Feuer immer wieder entfachten. Zudem konnten die Löschtrupps vor Ort nicht auf Wasserhydranten zurückgreifen.

Traktoren zogen Schneisen

Hilfe kam von Landwirten: Sie holten mit Güllewagen Löschwasser heran. Außerdem zogen sie mit ihren Traktoren Schneisen, damit das Feuer nicht auf benachbarte Felder übergreifen konnte.

Der Schaden begrenzt sich auf die verbrannte Gerste-Ernte. Die Brandursache ist noch unklar. 

Stand: 06.07.2019, 16:44