Viele Großbaustellen in Aachen sorgen für Staus

Ein Baustellenschild

Viele Großbaustellen in Aachen sorgen für Staus

  • Viele Großbaustellen in der Aachener Innenstadt
  • Kanäle und Leitungen werden saniert
  • Staus sind vorprogrammiert

In der Aachener Innenstadt gibt es derzeit an etlichen Straßen Vollsperrungen oder Fahrspuren fallen weg. Am Dienstag (16.04.2019) wurde die nächste Großbaustelle eingerichtet.

Aachener müssen Umwege in Kauf nehmen

Wegen Kanalbauarbeiten muss eine der Haupteinfallstraßen, die Roermonder Straße, stadteinwärts auf einem Teilstück komplett gesperrt werden. Autos, Lkw und Busse werden zum Alleenring über die enge Turmstraße umgeleitet. Damit diese die vielen Fahrzeuge überhaupt verkraftet, wird sie vorübergehend zur Einbahnstraße. Die Arbeiten sollen bis Ende Oktober dauern.

Auch an vielen anderen Stellen in der Aachener Innenstadt wird derzeit gebuddelt. Fast immer geht es um die Erneuerung von Kanälen und Versorgungsleitungen. Zum Beispiel am Adalbertsteinweg und rund um die Franzstraße. Die Arbeiten dort werden archäologisch begleitet und dauern voraussichtlich anderthalb Jahre.

Der Netzbetreiber Regionetz erneuert jährlich rund 200 Kilometer Leitungen, das sind durchschnittlich 60 bis 90 größere Baumaßnahmen jedes Jahr.

Viele Großbaustellen in Aachen sorgen für Staus

00:29 Min.

Stand: 16.04.2019, 10:35