Millionen-Auftrag für Talbot in Aachen

Firmengelände aus Backsteinhaus im Sommer

Millionen-Auftrag für Talbot in Aachen

  • Aachener bauen Loks mit Hybrid-Antrieb
  • Großauftrag von Toshiba in Japan
  • Traditionsunternehmen seit Neustart 2012 im Aufwind

Die Firma Talbot Services in Aachen baut zum ersten Mal in ihrer langen Firmengeschichte eine Lokomotive. In wenigen Monaten soll in Aachen die Produktion von acht Loks begonnen werden.

Loks mit Hybrid-Antrieb

Prototyp einer Lokomotive mit Hybrid-Antrieb

Im Auftrag des japanischen Großunternehmens Toshiba wird Talbot in Aachen die Lokomotiven mit Hybridtechnik bauen. Die meiste Zeit fährt die Lokomotive mit Energie aus Akkus. Dadurch sollen 30 Prozent Energie eingespart werden.

Insgesamt sollen 100 Lokomotiven für die Deutsche-Bahn-Cargo gebaut werden. Talbot entwickelt die acht Prototypen, die übrigen Lokomotiven werden bei einem anderen Hersteller in Rostock produziert. Die Aachener Firma Talbot spricht von einem wichtigen Millionen-Auftrag.

Millionen-Auftrag für Talbot in Aachen

00:28 Min. Verfügbar bis 19.05.2021

Neustart nach Schließungsplänen

1838 wurde die Aachener Waggonfabrik gegründet, 2012 verkündete die damalige kanadische Konzernmutter Bombardier die Schließung des Aachener Traditionswerkes. Dort wagte man aber den Neubeginn. Unter anderem mit der Produktion des Elektro-Transporters Streetscooter.

Stand: 19.05.2020, 19:04

Weitere Themen