19-Jähriger stirbt nach Schlägerei in Grefrath

Symbolbild: Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht.

19-Jähriger stirbt nach Schlägerei in Grefrath

  • Junger Mann aus Viersen nach Schlägerei gestorben
  • Hintergründe der Tat unklar
  • Polizei schweigt aus ermittlungstaktischen Gründen

Ein 19-Jähriger aus Viersen ist nach einer Schlägerei an seinen schweren Verletzungen gestorben. Wie die Polizei am Mittwoch (24.10.2018) mitteilte, war es nach einer privaten Feier in Grefrath am Freitagabend zu einer Auseinandersetzung mit mehreren Menschen gekommen.

Dabei sackte der junge Mann zusammen und verlor das Bewusstsein. Er kam ins Krankenhaus, wo er am Dienstagabend gestorben sei.

Drei Tatverdächtige

Die Kriminalpolizei ermittelt nun gegen drei Männer im Alter von 18 bis 20 Jahren.

"Aus ermittlungstaktischen Gründen machen wir derzeit keine weiteren Angaben zu den Hintergründen der Tat", sagte eine Sprecherin der Polizei am Mittwoch dem WDR.

Zweiter Verletzter

Bei der Auseinandersetzung war auch ein 20-jähriger Tönisvorster verletzt worden. Er konnte das Krankenhaus mittlerweile verlassen.

Stand: 24.10.2018, 12:03