Graffiti auf S-Bahn verursacht 40.000 Euro Schaden

Mit dem Kärcher wird der Zug  von einem Mann im Schutzanzug gereinigt

Graffiti auf S-Bahn verursacht 40.000 Euro Schaden

Ein Graffiti-Sprayer hat in Düren am Ostersonntag (01.04.2018) eine komplette S-Bahn mit Farbe besprüht und damit einen Schaden von rund 40.000 Euro verursacht.

Nach Angaben der Polizei besprühte der mutmaßliche Täter fünf Waggons und eine Diesellok mit Graffiti. Ein Zeuge beobachtete die Tat am frühen Sonntagmorgen und informierte die Polizei. Die Beamten konnten den mutmaßlichen Täter, einen 31 Jahre alten Mann, nach einer kurzen Verfolgung zu Fuß festnehmen.

Die Polizei schätzt, dass das Ansprühen des Zuges inklusive der Fensterscheiben mindestens zwei Stunden in Anspruch genommen hat. Der Zug muss nun neu lackiert werden. Ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet. Weitere Zeugen werden gesucht.

Stand: 02.04.2018, 16:20