Integrationspreis für Remscheider Kirchengemeinde

"Global Village" in Remscheid - Treffen der katholischen Kirchengemeinde

Integrationspreis für Remscheider Kirchengemeinde

  • Remscheider Kirchengemeinde gewinnt Integrationspreis der Deutschen Bischöfe
  • "Global Village: Weltort Lennep": Kunstprojekt mit szenischen Städteführungen
  • Im Mittelpunkt: Gemeindemitglieder und ihre Lebensgeschichten

"Global Village: Weltort Lennep" - so nennt die katholische Kirchengemeinde St. Bonaventura und Hl. Kreuz in Remscheid-Lennep ihr Integrationsprojekt: Eine ganz besondere Gemeindearbeit zum Austausch zwischen Kulturen und Generationen in ihrer Gemeinde.

Im Mittelpunkt: Menschen und ihre Geschichten

Im Zentrum stehen die Geschichten von Menschen vor Ort: in Lennep aufgenommene Flüchtlinge, Senioren aus dem Umfeld der Kirchengemeinde, Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen Gruppen, Gläubige der Spanischen Mission oder Menschen in schwierigen Lebenslagen, die in der Kirchengemeinde Unterstützung suchen. Sie alle treffen sich und erzählen aus ihrem Leben.

"Global Village" in Remscheid - Treffen der katholischen Kirchengemeinde

Diese ganz persönlichen Geschichten wurden in dem Projekt weiterentwickelt: Sie werden szenisch nachgespielt oder in Gesprächen aufgearbeitet. Auch mit kulinarischen Häppchen aus aller Welt zeigt "Global Village", wie international und vielseitig ihre Gemeinde ist.

Vernetzung von Akteuren

Die Idee dahinter: Menschen, die sonst durch ihr Alter, ihre Herkunft oder ihren Beruf voneinander getrennt leben, lernen sich kennen und arbeiten im "Global Village" als Akteure zusammen. Und sie stellen fest: Egal, welchen unterschiedlichen sozialen Hintergrund die Gemeindemitglieder mitbringen - sie haben ähnliche Erfahrungen und Gefühle.

Preiswürdiges Projekt

Katholischer Flüchtlingsgipfel

Mit diesem Kunstprojekt hat die Remscheider Kirchengemeinde den "Katholischen Preis gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassimus" der Deutschen Bischofskonferenz gewonnen. Damit hat sie sich bundesweit gegen 80 Mitbewerber durchgesetzt. Der Preis ist mit 4.000 Euro dotiert.

Der Preis wurde am am Donnerstag (04.07.2019) im Rahmen des Katholischen Flüchtlingsgipfels in Essen verliehen.

Stand: 04.07.2019, 19:03