Geldautomatensprengung in Übach-Palenberg

Ein zerstörtes Fenster einer Volksbankfiliale in Übach-Palenberg.

Geldautomatensprengung in Übach-Palenberg

  • Täter sprengen Geldautomaten in Übach-Palenberg
  • Enormer Schaden am Gebäude
  • Wohnungen mussten geräumt werden

Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Freitag (17.01.2020) einen Geldautomaten der Volksbank in Übach-Palenberg gesprengt. Innerhalb von vier Monaten ist das der fünfte Vorfall im Kreis Heinsberg.

Statiker prüft Gebäude

Die Täter gingen besonders dreist vor: Denn die Filiale der Volksbank liegt genau gegenüber einer Rettungswache der Feuerwehr. Die Unbekannten flüchteten in einem schwarzen Kombi. Ob sie Beute gemacht haben, ist noch unklar.

Vermutlich ein Bestandteil eines Geldautomaten, der versucht wurde, zu sprengen.

Trümmer flogen über die Straße

Drei Wohnungen über der Volksbank mussten wegen der Explosion geräumt werden. Ein Statiker musste zunächst klären, ob das Gebäude stabil ist. Danach konnten die Menschen in ihre Wohnungen zurückkehren.

Seit September 2019 sind insgesamt bei fünf Filialen der Volksbank im Kreis Heinsberg Geldautomaten gesprengt worden. Die betroffenen Filialen in Heinsberg-Karken und Waldfeucht sollen in absehbarer Zeit wiedereröffnet werden, heißt es am Freitag in einem Schreiben der Volksbank. Dies sei auch für die Filiale in Übach-Palenberg geplant. Die Bank sei bestrebt, alle Standorte zu erhalten.

Stand: 17.01.2020, 15:00