Unbekannte fliehen nach Geldautomaten-Sprengung

Unbekannte fliehen nach Geldautomaten-Sprengung

Unbekannte haben am Karfreitagmorgen in Düsseldorf einen Geldautomaten gesprengt. Beim Eintreffen der Polizei warfen sie ihre Beute weg und flüchteten.

Offenbar hatten die eintreffenden Beamten die Diebe gestört, als sie die Scheine gerade einpacken wollten. Zwei der maskierten Täter ließen eine Tasche fallen und flüchteten in einem Auto. Dabei touchierten sie einen Streifenwagen, wie die Polizei am Freitag (30.03.2018) berichtete.

Ein dritter Mann rannte zu Fuß weg und warf seine Geldscheine fort. Die zwei Komplizen lasen ihn wenig später mit dem Auto auf. Dann raste der Wagen davon.

Ob und in welcher Höhe die Täter Beute machten, ist derzeit noch unklar. Die Fahndung, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber einsetzte, blieb zunächst ohne Erfolg.

Stand: 30.03.2018, 12:53

Weitere Themen