Corona-Positive versucht am Flughafen Düsseldorf einzureisen

Zwei Polizisten im Terminal des Düsseldorfer Flughafens tragen einen Mund-Nasen-Schutz.

Corona-Positive versucht am Flughafen Düsseldorf einzureisen

Das Corona-Testergebnis einer Frau, die am Flughafen Düsseldorf versucht haben soll mit einem falschen, negativen Testergebnis einzureisen, ist positiv ausgefallen.

Die 32-Jährige wollte am vergangenen Donnerstag gemeinsam mit ihrem Mann nach einem Flug aus Beirut nach Deutschland einreisen. Das Paar war noch im Libanon zum Test gegangen. Nach Angaben des durchführenden Arztes wurde die Frau dabei positiv getestet und zeigte bereits Symptome.

Corona-Test am Flughafen Düsseldorf positiv

Die Bundespolizei hat das Paar nach einem Hinweis der deutschen Botschaft in Beirut, wonach sie auf dem Flug nach Düsseldorf säßen, aus dem Flugzeug geholt und zum Corona-Test geschickt.

Am Montag wurden die Testergebnisse der beiden bekannt. Das Ergebnis der Frau fiel positiv aus, der Test des Mannes muss wiederholt werden, weil er fehlerhaft war. Von den Sitznachbarn des Paares im Flugzeug wurden die Personalien aufgenommen, sie werden jetzt informiert.

Libanon ist Risikogebiet

Der Libanon gilt als Risikogebiet – wer von dort aus nach Deutschland möchte, muss belegen, dass er negativ auf das Coronavirus getestet wurde. Es gebe Hinweise darauf, dass die 32-jährige Frau jemand anderen unter ihrem Namen zum Test geschickt habe. Dessen negatives Ergebnis soll sie dann bei der Einreise in Düsseldorf vorlegt haben.

Strafe: Bis zu fünf Jahre Haft

Die Bundespolizei ermittelt gegen das Paar wegen möglicher Urkundenfälschung und des Gebrauchs dieser falschen Urkunden. Auch der Vorwurf der Körperverletzung wird geprüft. Sollten die beiden wegen dieser Tatbestände verurteilt werden, drohen ihnen bis zu fünf Jahre Haft oder Geldstrafen.

Gefälschter Coronatest - Ergebnis positiv

00:47 Min. Verfügbar bis 18.01.2022


Stand: 18.01.2021, 14:32