Kölner "gamescom" wird immer sportlicher

Computerspieler mit Virtual-Reality-Brille

Kölner "gamescom" wird immer sportlicher

  • Neuer Trend ist "Cloud-Gaming"
  • Fans dürfen Neuheiten testen
  • eSport wird immer wichtiger

Am 20. August öffnet in Köln die nach eigenen Angaben weltgrößte Messe für Computer- und Videospiele. Das Motto in diesem Jahr: "Gemeinsam sind wir Games". Es soll die "leidenschaftliche Community" in den Mittelpunkt stellen. Schon eine Woche vor Beginn der Messe wurden neue Entwicklungen für Konsolen, PCs, Action- und Adventure-Spiele gezeigt.

Gamescom

Die Fans können bei der "gamescom" vieles ausprobieren

Alleine spielen, wie früher auf dem Gameboy, das ist aus Sicht der Veranstalter der "gamescom" out. Einer der Trends ist das gemeinsame Spielen, nebeneinander auf dem Sofa oder online gegeneinander. Damit das auch mobil funktioniert, setzen die Computerspielefans auf das so genannte "Cloud-Gaming". Dabei benötigen sie keine leistungsstarke Hardware mehr. Rechenzentren übernehmen die Arbeit. Die Gamer können einfach auf dem Laptop, dem Tablet oder dem Smartphone spielen. Egal, wo sie sind.

Fans fiebern neuen Spielen entgegen

Besuchermassen auf der Gamescom

300.000 meist junge Besucher werden zur "gamescom" erwartet

Die Besucher der "gamescom" haben ein Privileg. Sie dürfen viele Spiele testen, bevor die überhaupt auf dem Markt erscheinen. Besonders voll wird es an den Ständen der so genannten "Blockbuster". Das sind Spiele, die teilweise in der Entwicklung mehr als 50 Millionen Euro gekostet haben. Fans, die sie testen wollen, müssen teilweise drei bis vier Stunden anstehen, damit sie wenige Minuten spielen dürfen.

eSport-Arena in den Messehallen

In den Kölner Messehallen wird auch extra eine eSport-Arena aufgebaut. Darin treten professionelle Athleten an und spielen zum Beispiel virtuell Fußball gegeneinander. Der eSport wird immer bedeutender, zum Beispiel haben auch Fußballbundesligisten wie der 1.FC Köln oder Werder Bremen eigene Teams gegründet. Die "gamescom" öffnet Dienstag, 20.08.2019, für Fachbesucher, Mittwoch bis Samstag darf das Publikum rein. Vorausgesetzt, man hat eines der begehrten Tickets ergattert.

e-Sport an der Uni Bonn Lokalzeit aus Bonn 29.01.2019 06:17 Min. Verfügbar bis 29.01.2020 WDR Von Lena Busse

Stand: 13.08.2019, 11:06