Astronom Anton Zensus verewigt sich in Bonner Gästebuch

Gästebuch

Astronom Anton Zensus verewigt sich in Bonner Gästebuch

Von Frida Preuß

  • Erstes Bild von einem Schwarzen Loch
  • Max-Planck-Institut Bonn entscheidend beteiligt
  • Lob für die Wissenschaftsstadt Bonn

Der erfolgreiche Physiker und Astronom Anton Zensus hat sich am Mittwoch (21.08.2019) im Gästebuch der Stadt Bonn verewigt. Zensus ist Direktor des Bonner Max-Planck-Instituts für Radioastronomie und Teil der internationalen Forschergruppe, die im April 2019 das weltweit erste Foto eines Schwarzen Lochs veröffentlichte. Das Bild ging um die Welt und wurde als Meilenstein der Astronomie gefeiert.

Bonn als exzellentes Forschungsumfeld

"Die Wissenschaftsstadt Bonn bietet unserer Forschung ein exzellentes Umfeld", schrieb der Astronom im Beisein des Oberbürgermeisters Ashok Sridharan in das Gästebuch. Er und sein Team trugen entscheidend zu der sensationellen Entdeckung bei: Um das Bild des Schwarzen Lochs zu entwickeln, fielen riesige Datenmenge an – ein großer Teil davon wurde in Bonn ausgewertet.

Bild gilt als bahnbrechende Entdeckung

Zuvor hatten 200 Wissenschaftler im Rahmen des Projektes "Event Horizon Telescope" mehrere Observatorien zu einem weltweiten Netzwerk zusammengeschlossen. Sie verknüpften acht Radioteleskope, die unter anderem in der chilenischen Atacamawüste, auf Hawaii und am Südpol stationiert sind. So gelang es dem Forscherteam das Schwarzes Loch in der über 50 Millionen Lichtjahre entfernten Galaxie "Messier 87" zu fotografieren.

Stand: 21.08.2019, 17:34