Führerscheinumtausch in Köln kaum möglich

Rosa Führerschein auf einer Führerschein-Karte.

Führerscheinumtausch in Köln kaum möglich

Von Christina Wilkes

Etwa 600.000 Autofahrerinnen und -fahrer in Köln müssen bald ihren Führerschein umtauschen – gegen den einheitlichen EU-Führerschein. Doch Termine sind kaum zu bekommen.

Egal, ob es der graue Lappen ist, der rosafarbene oder die Plastikkarte: Alle Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, müssen wegen einer EU-Richtlinie getauscht werden. Das Problem: Bei den Bürgerämtern in Köln sind kaum Termine frei. Sechs bis acht Wochen Wartezeit sind keine Seltenheit.

Man fühlt sich ein bisschen verarscht, muss ich ehrlich sagen. Man versucht, krampfhaft einen Termin zu bekommen und es ist einfach nicht möglich“, sagt Brigitte Reimann. Sie gehört zu den ersten Jahrgängen, für die die Umtauschfrist bald endet.

Bis zum 19. Januar 2022 muss Reimann ihren alten Führerschein getauscht haben. Danach ist er ungültig und bei Polizeikontrollen droht ihr eine Strafe. Doch: Tagelanges Telefonieren und auch zahlreiche E-Mails mit der Bitte um einen Termin im Bürgeramt waren erfolglos.

In Köln geht nicht alles online

In Köln können nicht für alle Bürger-Angelegenheiten Termine online gemacht werden. Auch für den Führerschein-Tausch nicht. Die Stadt Köln verspricht aber, dass das ab dem 2. November gehen soll. Und sie will mehr Termine anbieten: „So werden für den Bereich ,Führerscheinumtausch‘ deutliche Kapazitätserweiterungen umgesetzt“, schreibt ein Stadtsprecher dem WDR.

Führerschein-Umtausch zuerst nach Geburtsjahrgängen

Aber nicht alle 600.000 betroffenen Autofahrerinnen und -fahrer in Köln müssen ihren Führerschein sofort umtauschen. Zuerst sind die Geburtsjahrgänge 1953 bis 1958 dran. Ihre Frist endet am 19. Januar 2022. Ein Jahr später müssen die Geburtsjahrgänge 1959 bis 1964 den Umtausch erledigt haben. So setzt es sich fort.

Für Führerscheine, die nach dem 1. Januar 1999 ausgestellt wurden, gilt eine andere Regel. Da ist das Ausstellungsdatum entscheidend. Für diese Fälle endet die Frist aber frühestens im Januar 2026. Eine Übersicht über die Fristen gibt es auf der Seite der Stadt Köln.

Der neue EU-Führerschein bekommt ein Ablaufdatum. Er ist dann 15 Jahre gültig. Wichtig: Die Befristung gilt aber nur für das Dokument, nicht für die Fahrerlaubnis.

Stand: 20.10.2021, 16:42

Weitere Themen